So entsteht deine  Schamanentrommel

Holz und Bearbeitung

Die hier verwendeten Rahmen sind alle handgemacht.

Aus unterschiedlichsten Holzarten, am liebsten aus der Region werden sie in Stücken  oder Schichten zum Gerüst der Trommel zusammengebaut.

 

Sie können nach Lust und Laune dekoriert werden.

 

Behandelt wird der Rahmen bevor er bespannt wird mit Bio-Baumnussöl vom Biohof Kohler oder einer Mischung aus Öl und Bienenwachs. 

 

Tierhaut

Die Naturhaut, das Pergament ist nicht gegerbete Tierhaut welche ohne Hinfmittel von Chemie gereinigt und enthaart wird.

 

Die Tierhäute die verarbeitet werden stammen zum grössten Teil aus Regionaler Jagd und Zucht und werden alle im Kanton Bern hergestellt.

 

Möglich sind die Häute von Hirsch, Reh, Ziege Gemse, Rind und Pferd.

 

Nicht ganz regional, aber auch sehr schön ist die Haut vom Steinbock oder Bison.

 

Ein Teil der verwendeten Häute sind hausgemacht.

 

 

 

 

Bau

Hat man sich für Rahmen und Haut entschieden geht es ans Eingemachte.

 

Die Tierhaut wird zugeschnitten und die Löcher für die gewünschte Schnürung gestanzt.

 

Die  Schnur die ebenfalls aus der Haut geschnitten wird.

Die Schnürung wird eingezogen und in mehreren Umgängen gespannt.

 

 

Nach dem Bau der Trommel wird sie schonend trocknen gelassen.

Es dauert mehrere Tage bis wir die ersten Töne unsere Trommel hören können.

 

In dieser Zeit kann durch  Geduld und Neugier eine weitere ganz tolle Verbindung zu deiner eigenen Trommel entstehen.


Ich würde mich sehr freuen, dich auf dem Weg zu deiner selber gebauten Trommel begleiten zu dürfen.